Gewerkschaft geht auch anders – Bremer wobblies in Gründung

Juni 16, 2011 Kommentare deaktiviert für Gewerkschaft geht auch anders – Bremer wobblies in Gründung
Gewerkschaft geht auch anders – Bremer wobblies in Gründung

Die IWW – Industrial Workers of the World – (wobblies) eine mehr als hundert Jahre alte Gewerkschaft mit Wurzeln im Syndikalismus und den rätekommunistischen Ideen zu Beginn des 20. Jahrhunderts findet jetzt auch in Bremen Zuspruch. Mehrere Aktivisten_innen aus sozialen und politischen Gruppen trafen sich Ende Mai zu einem ersten Treffen. Getragen aus der Gründüberlegung, das soziale und betriebliche Auseinandersetzungen mit auch einer gewerkschaftsförmigen Organisation bedürfen, aber gleichzeitig feststellen zu müssen, dass die real existierenden DGB Gewerkschaften auf die Rolle einer staatsförmigen Organisation zur Optimierung der Ausbeutungsverhältnisse geschrumpft sind, bleibt nichts, als eine Neuformierung voranzutreiben.
Die IWW basiert auf drei grundlegenden Prinzipien; dem Ziel das Lohnsystem abzuschaffen, die weltweite Organisation ohne nationale Strukturen und einer basisdemokratischen Verfasstheit, die die Entstehung eines Funktionärsapparates als Stellvertreterinstanz nicht zulässt.
Seit 2006 gibt es im deutschsprachigen Raum (Österreich, Schweiz, Luxemburg und BRD) eine regionale Organisationsstruktur. Nähere Infos: www.wobblies.de.
Kontakt in Bremen: iww-bremen@freenet.de
Nächstes Treffen, Donnerstag 30. Juni 20 Uhr im „Kurzschluss