pro-feministisch

Die Deutschen Burschenschaft gehört zerschlagen!


Die Deutschen Burschenschaft gehört zerschlagen!

Juni 14, 2014 Kommentare deaktiviert für Die Deutschen Burschenschaft gehört zerschlagen!


Am 14. Juni 2014 fand in Eisenach eine Demonstration gegen den dortigen Burschentag statt. Wir hielten dort folgenden Redebeitrag: Die Nazi-Männerbünde der Deutschen Burschenschaft gehören [&hellip Read More »

Feministisch …ums Ganze! kämpfen?!

Feministisch …ums Ganze! kämpfen?!
Januar 17, 2014 Kommentare deaktiviert für Feministisch …ums Ganze! kämpfen?!

Am 10. Januar 2014 haben wir uns auf Einladung unserer Genoss*innen von der Gruppe Redical M an einer Veranstaltung mit dem Titel „Who cares? Feministisch …ums [&hellip Read More »

7. September, Spedition: Who cares? Feminismus und Marxsche Theorie

7. September, Spedition: Who cares? Feminismus und Marxsche Theorie
August 7, 2013 Kommentare deaktiviert für 7. September, Spedition: Who cares? Feminismus und Marxsche Theorie

Eine Veranstaltung im Rahmen des STILL NOT ♥’ING SEXISM – FESTIVALs 2013 der Linksjugend [’solid] Bremen um 17.30 Uhr in der Spedition Bremen. Who cares? [&hellip Read More »

Agitare Bene Cafe am 7. Juni: Geschlecht in der Krise

Agitare Bene Cafe am 7. Juni: Geschlecht in der Krise
April 25, 2012 Kommentare deaktiviert für Agitare Bene Cafe am 7. Juni: Geschlecht in der Krise

Seitdem sich die kapitalistische Produktionsweise mal wieder in einer ihrer periodischen Krisen befindet, ist wieder mehr von Kapitalismus, Kapitalismuskritik und teilweise auch Klassenkampf die Rede. [&hellip Read More »

Veranstaltung am 25. November: Warum sich gesellschaftliche Verhältnisse nicht dekonstruieren lassen

Veranstaltung am 25. November: Warum sich gesellschaftliche Verhältnisse nicht dekonstruieren lassen
August 19, 2011 Kommentare deaktiviert für Veranstaltung am 25. November: Warum sich gesellschaftliche Verhältnisse nicht dekonstruieren lassen

Zusammen mit der Gruppe la.ok – latente agression & organisierte kritik laden wir zu folgender Veranstaltung mit Tove Soiland ein: Warum sich gesellschaftliche Verhältnisse nicht [&hellip Read More »